Mit Konflikten umgehen: Don´t let me be misunderstood (Song von Nina Simone, Dt. Lass mich nicht missverstanden werden)

Projektphase

Arbeitsphase

Ziele

  • Unterschiede und Missverständnisse reflektieren

Situation / Einrichtung

  • Raum mit viel Handlungsspielraum und Bewegungsfreiheit
  • Stühle
  • Papier und Stifte

Lernergebnisse

  • Kommunikationsfähigkeiten stärken
  • Reflexionsvermögen stärken

Übungen

Aufwärmen (10 Min.)

Teilnehmer*innen durchqueren den Raum und folgen den Anweisungen bzgl. ihrer Bewegungsart:

  • Gehe über glühend heißen Sand.
  • Wate durch das Moor.
  • Gehe durch ein hochgewachsenes Maisfeld.
  • Die Schwerkraft nimmt fortwährend zu.

 

Missverständnisse

Gruppendiskussion:
Was bedeutet Missverständnis?
Finde Beispiele zur Veranschaulichung.
Wie kommt es zu Missverständnissen?

 

Kauderwelsch (10 Min.)

Zwei Personen improvisieren eine Diskussion in einer fingierten Sprache – sie drücken damit unterschiedliche Emotionen aus.

 

Geschichtenerzählen

In Kleingruppen von 3-4 Personen:

In welche Missverständnisse warst du in deinem Leben verwickelt?

Schreibe ein Missverständnis auf, das dir widerfahren ist, oder das du beobachtet hast.

Bringt die Geschichte auf die Bühne – verwendet Kauderwelsch, um euch auszudrücken und mit anderen zu kommunizieren.

Möglichkeit: Findet verschiedene Ausgänge der Geschichte.

 

Feedback und Reflexion

Feedback und gemeinsame Reflexion zu den verschiedenen Geschichten:

  • Reflektiert den Inszenierungsprozess: Wie habt ihr die Geschichte gefunden, wie verlief die Diskussion über das Inszenieren, wie habt ihr zusammengearbeitet etc.?
  • Was habt ihr beobachtet? Was ist passiert?
  • Wie kam es zu einem Missverständnis?
  • Welche Möglichkeiten gibt es, um das Missverständnis zu klären?
  • Wie konnte das Missverständnis aus der Welt geschafft werden?