Session 4 – Förderung des kulturellen Verständnisses

Projektphase

Arbeitsphase

Ziele

Bewusstsein schaffen für:

  • Kultur als vereinende Kraft zwischen Menschen eines Netzwerkes/einer Gruppe
  • Multi- und interkulturelle Beziehungen als ausweitende Kraft Community-übergreifend

Situation / Einrichtung

Partner- und Gruppenarbeit, Präsentation und Miniprojekt

Lernergebnisse

Anerkennung und Wertschätzung interkultureller Beziehungen

Übungen

1. Einführung (10-20 Min.)

  1. Partnerarbeit:

»Frage und notiere, in wie vielen Netzwerken dein*e Partner*in Mitglied ist.«

  • Trainer*in notiert Beispiele wie Freunde oder Leute, die die gleiche Sprache sprechen,
  • Teilnehmer*innen notieren die Netzwerke auf dem Whiteboard.

 

2. Präsentation (45. Min.)

Trainer*in betont das folgende:

  1. In verschiedenen Netzwerken übernehmen wir unterschiedliche Rollen, z.B. Geschwister, Mitschüler*innen, Familie
  2. Verschiedene Netzwerke existieren in unterschiedlichen Umgebungen, z.B. Klassenzimmer, Zuhause, Heimatstadt
  3. Verschiedene Netzwerke statten und mit unterschiedlichen Bedürfnissen und Interessen aus, z.B. mit einem Sinn für Identität und Zugehörigkeit.

 

3. Miniprojekt (60 Min.)

Gruppen zu 6-10 Personen:

  1. Erarbeitet Diagramme zu folgenden Punkten:
  • gemeinsame Vorteile des Peer-Netzwerkes laut unterschiedlichen Quellen.
  • gewünschte Werte und Verhaltensweisen im Peer-Netzwerk
  • Normen aller Teilnehmer*innen der Peer-Gruppe

 

Kommentare

Nr. 3 kann auch als 1-Tages-Projekt stattfinden mit mehreren Aktivitäten und ambitionierteren Ergebnissen.